Skip to content Skip to footer

main Haus

Theater am Olgaeck – Das Haus

Theater im Dialog

Am Anfang war der Traum von einem Theater das neue unkonventionelle Wege sucht, sich dem Publikum öffnet, seinen Platz im modernen Europa findet und zu einem Ort der Begegnungen der Nationen und Generationen, Kulturen und Länder wird.

TAO –  ein Forum für geistige Beweglichkeit, Elan, Spontanität und Optimismus.

Im Herbst 2004 von Nelly Eichhorn gegründet, hat sich das Theater dem  Austausch und Dialog der Kulturen verpflichtet.  

Unser Spielplan ist bunt: Professionelles, qualitatives und unterhaltsames deutschsprachiges Theater wird ergänzt durch Filme, Lesungen, Konzerte und Theaterveranstaltungen auf Englisch, Italienisch, Griechisch, Russisch, Rumänisch, Polnisch und Tschechisch.

Mit Künstler/innen aus allen Teilen Europas und der ganzen Welt, ausländischen Vereinen, Migranten, Flüchtlingen, Aussiedlern die hier in Stuttgart ein neues Zuhause fanden wird eine umfangreiche multikulturelle Integrations-Arbeit geführt. Unseren Landsleuten geben wir damit ein Stück Heimat, dem übrigen Publikum ein Tor zu den Kulturen der Welt.

Wir arbeiten eng mit den Theatern und Kulturinstitutionen der Stuttgarter Partnerstädte zusammen. Wir feiern die Kultur unserer Partnerstädte mit Austausch, Kooperationen, Festivals  und Gastspielen: Tschechische Kulturtage, Russisches Filmfestival, Afrika Filmtage, St. Louis Fest, Samara Festival, Romafest, Finnisches Theaterfestival oder Estnische Kulturtage.

Das Theater am Olgaeck hat sich zum Ziel gesetzt, die europäische Einheit auch in der Theaterarbeit zu betonen, gemeinsame kulturelle Aktivitäten zu entwickeln, die über Sprachgrenzen hinweg die Kunstform Theater als eine Verbindung von Poesie und der Gemeinsamkeit nationaler Identitäten verstehen.