Afrika Film Festival: Kurzfilme

28. Nov./18:00
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Afrika Film Festival: Kurzfilme

28. Nov./18:00

Afrika Film Festival 2021: Kurzfilmprogramm

/ Kurzfilme

28. NOV.

So, 18:00

SCHWEIGEMAHL
Horst Wegener & Arne Schramm; Deutschland 2020; OF dt.; 11 min.
SCHWEIGEMAHL erzählt von einer deutschen Familie mit Schwarzer Mutter und weißem Vater und ihrem Reflexionsprozess, dass auch in einer von Diversität geprägten Familie unterschwelliger und offensichtlicher Rassismus omnipräsent ist.

DỌLÁPỌ̀ IS FINE
R: Ethosheia Hylton; UK 2020; engl. OF engl. ohne UT; 15 min.
Kurz davor ihr britisches Internat zu verlassen und in der Arbeitswelt Fuß zu fassen, sieht sich eine junge Schwarze Frau in DỌLÁPỌ̀ IS FINE dem Druck ausgesetzt, ihren Namen und ihre Frisur zu ändern.

BLACK AMERICA AGAIN
R: Bradford Young; USA 2016; OF engl. ohne UT; 22 min.
Inspiriert durch das gleichnamige Studioalbum des Rappers Common, ist BLACK AMERICA AGAIN eine visuelle Feier der Schönheit, Stärke und Beharrlichkeit der afroamerikanischen Gesellschaft.

I AM
R: Jerry Hoffmann; Deutschland 2020; OF dt. m. engl. UT; 27 min.
In einer dystopischen Welt nimmt eine Einsiedlerin in I AM eine Androidin bei sich auf. Die ungewöhnliche Beziehung weckt düstere Erinnerungen.

HERE/NOT HERE
R: Bim Ajadi; UK 2020; OF engl./Gebärdensprache m. engl. UT; 29 min.
Led by disabled artists HERE/NOT HERE, combines elements of dance, especially Krump and hip hop, with football, BSL and Visual Vernacular, looking at how movement is language.

Karten: 5 EUR

(auch für THE LETTER gültig)