Arabisches Filmfestival: The Forgotten Ones

7. Okt./20:00
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Arabisches Filmfestival: The Forgotten Ones

7. Okt./20:00

SPEZIAL: JÜDISCHES LEBEN IN DER ARABISCH-ISLAMISCHEN WELT

THE FORGOTTEN ONES

MIZRAHIM, LES OUBLIÉS DE LA TERRE PROMISE

/ Ein Dokumentarfilm von Michale Boganim

7. OKT.

Fr, 20:00

Frankreich, Israel 2021, 93 Min., Originalfassung (Hebräisch, Französisch, Englisch, Arabisch) mit engl. Untertiteln

Die israelische Gesellschaft ist von einem Tabu geprägt: das der systematischen Diskriminierung von Juden aus arabischen Ländern bei ihrer Ankunft im Gelobten Land, eine Wunde, die bis heute nicht verheilt ist. In den 1970er Jahren entstand im armen Musrara-Viertel von Jerusalem eine von den amerikanischen Black Panthers inspirierte Bewegung, die grundlegende Rechte für die Mizrahim, Juden aus Nordafrika und dem Nahen Osten, forderte. Michale Boganim, französisch-israelische Filmemacherin, deren Vater aus Marokko stammte und Mitglied dieser Bewegung war, konfrontiert ihre persönlichen Fragen mit der israelischen Geschichte. Zusammen mit ihrer Tochter macht sie sich auf die Suche nach Spuren der Vergangenheit und trifft mehrere Generationen von Mizrahim, die immer noch unter der Diskriminierungs- und Segregationspolitik leiden.
The forgotten ones feierte seine Weltpremiere 2021 in Venedig (Venice Days).

Unkostenbeitrag 6 EUR

Kartenreservierung: reservierung@theateramolgaeck.de

In Kooperation mit dem Arabischen Filmfestival Tübingen.