Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Freundschaftslieder – Sinem und Nikos singen Lieder von beiden Ufern der Ägäis

29. Jun./19:30


Freundschaftslieder

Sinem und Nikos singen Lieder von beiden Ufern der Ägäis

29. Juni

Sa, 19:30

Sinem Garnateo Weber aus Stuttgart und Nikos Hatziliadis aus Tübingen stehen an den Ufern der Ägäis und vereinen ihre Stimmen in einer bewegenden musikalischen Zusammenarbeit. Die Ägäis, als gemeinsames Meer zwischen Türken und Griechen, dient als Symbol für ihre kulturelle Verbundenheit und gemeinsame Geschichte.

Die Musik hat schon immer als Brückenbauer zwischen den Nationen gedient, trotz politischer Spannungen und historischer Konflikte. Über Jahrhunderte hinweg haben sich die kulturellen Wurzeln beider Völker in der Musik vereint. Die Rembetiko-Musik, ein Beispiel für diese gemeinsame Tradition, das durch Musiker vor allem aus Izmir und Istanbul in den 1920er Jahren in den Häfen und Arbeitervierteln von Athen entstand spiegelte die universellen Gefühle von Liebe, Verlust und Migration wider. Heute finden sich Einflüsse aus der türkischen und griechischen Musik auch in der modernen Popmusik wieder.

Sinem Garnateo Weber und Nikos Hatziliadis, begleitet von dem Bassisten Nikos Konstantinidis und dem Gitarristen Enis Akmut, setzen diese Tradition fort und zeigen, dass kulturelle Verbundenheit stärker ist als politische Differenzen.

Die gemeinsame Musik von Sinem und Nikos ist ein Aufruf zur Versöhnung und zur Feier der menschlichen Erfahrung. Ihre Lieder bringen Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammen, um gemeinsam zu feiern, zu trauern und die Harmonie zwischen den Kulturen zu zelebrieren.