Roma-Tag Festival: Literaturclub: Maxim Gorki – Makar Tschudra

7. Apr./20:00
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Roma-Tag Festival: Literaturclub: Maxim Gorki – Makar Tschudra

7. Apr./20:00

Roma-Tag Festival 2022: Literaturclub: Maxim Gorki – Makar Tschudra

/ Lesung – Sprecher: Rudolf Guckelsberger

/ Musik: Manu Guttenberger

/ Kulinarisches aus Roma-Küche – Paprikás krumpli (Kartoffel-Gulasch)

7. APR.

Do, 20:00

Makar Tschudra

Nach Motiven dieser Erzählung schuf Regisseur Emil Loteanu den Film „Das Zigeunerlager zieht in den Himmel.“

Makar Tschudra erzählt aus jener Zeit in der Bukowina und beschreibt die schöne stolze Zigeunerin Radda, und Lojko, der sich in Rada verliebte. Selbst als Radda beim Annäherungsversuch Loikos ihre Pistole auf ihn richtet, beantwortet er die Bedrohung mit: „Ich liebe dich!“ Radda gesteht Loiko im Gegenzug ihre Liebe, muss aber erklären, die Freiheit liebe sie noch mehr. Also will Radda erst Loikos Weib werden, nachdem er sich im Beisein ihres vollzählig versammelten Stammes vor ihr niedergebeugt und ihr die rechte Hand geküsst habe. Loiko verspricht es stöhnend und ersticht die Geliebte mit seinem krummen Messer. Darauf ersticht der alte Danilo den Mörder hinterrücks.

„…das Meer sang einen düsteren, feierliche Hymnus dem stolzen schönen Zigeunerpaar – Loiko Sobar und Radda… Die beiden aber schwebten in der Dunkelheit der Nacht flüchtig und lautlos umeinander, und nie gelang es dem schönen Loiko, die stolze Radda zu erreichen.“

Rudolf Guckelsberger
studierte zunächst Katholische Theologie in Bonn und Würzburg (Diplom), dann Sprechkunst und Sprecherziehung an der Musikhochschule Stuttgart (Diplom).
Seit 1990 arbeitet er als Sprecher und Moderator beim Südwestrundfunk (SWR).
Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit ist die Konzeption und Präsentation von Lesungen für diverse Veranstalter, wie Bibliotheken, Buchhandlungen, Literaturhäuser, Kirchengemeinden, Museen und Theater. Immer wieder arbeitet er auch mit international bekannten Sängern und Musikern zusammen. Circa 150 Programme mit einem breiten Themenspektrum sind so bisher entstanden. Abgründige Monologe finden sich neben leichtfüßigen Humoresken, scharfsinnige Collagen neben mehrteiligen Fortsetzungsgeschichten. Rund hundert Auftritte im Jahr führen Rudolf Guckelsberger durch ganz Deutschland und ins benachbarte Ausland.

Eintritt: 7 EUR

/ Veranstaltungsort: Theater am Olgaeck